Partnerinfo: Universität der Bundeswehr München

Unternehmen/Einrichtung

Universität der Bundeswehr München, Professur für Regelungstechnik und Elektrische Messtechnik
Werner-Heisenberg-Weg 39, 85577 Neubiberg
Tel.: 089/6004-3993 (Prof. Dr.-Ing. Jörg Böttcher)
Mail: joerg.boettcher@unibw.de
Web: www.unibw.de/regelungs-und-messtechnik

Unternehmensprofil

Die im Jahr 1973 gegründete Universität der Bundeswehr München dient grundsätzlich der wissenschaftlichen Ausbildung von Offizieren und Offizieranwärtern. Zur Zeit sind etwa 2.800 Studierende immatrikuliert, darunter rund 400 Frauen, ca. 30 ausländische Offiziere sowie rund 250 zivile Studierende. Forschung und Lehre an der Universität der Bundeswehr sind frei, und hervorragende wissenschaftliche Einrichtungen ermöglichen international konkurrenzfähige Forschung auf hohem Niveau. Die Universität verfügt aktuell über 140 ha Universitätscampus, 170 Professuren und 450 Labore.

Die Professur für Regelungstechnik und Elektrische Messtechnik beschäftigt sich mit intelligenten technischen Systemen. Sie arbeitet an der Schnittstelle zwischen technologischer Basiskompetenz und industrieller Umsetzung und deckt ein weites Spektrum an mess- und regelungstechnischen Methoden und Simulationsverfahren ab. Im Fokus stehen dabei sowohl intelligente Geräte und Maschinen als auch automatisierte technische Prozesse. Die Professur verfügt über langjährige Erfahrung in der Durchführung von praxisnahen Studien- und Forschungsarbeiten für Unternehmen.

Der Inhaber der Professur, Prof. Dr.-Ing. Jörg Böttcher, ist Herausgeber der auf dieser Projektwebseite beschriebenen Technikstudie.

Produkt-/Leistungsangebot

Fachliche Angebote der Professur:

  • Technische Studien und Gutachten (auch mit Zertifikat)
  • Patentrecherchen und -gutachten
  • Technisch orientierte Marktsichtungen
  • Produkt-/Prototyptests
  • Konzeptionelle Vorentwicklung
  • Schulung und Beratung

Fördergeldakquise:

Für innovative Entwicklungsvorhaben von Unternehmen lassen sich häufig pragmatische und mittelstandsfreundliche Förderprogramme identifizieren. Sofern die Professur mit einem überschaubaren Teilprojekt daran beteiligt wird, übernimmt sie gerne für Unternehmen auch den Antragsentwurf. Auch für kleinere Studien können dabei relativ einfach Förderungen eingeworben werden. Die Professur verfügt inzwischen über eine über 20-jährige Erfahrung in der Beantragung und Durchführung von Fördermaßnahmen zusammen mit KMUs.